Mitteilungen der Schulleitung

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Mitteilungen der Schulleitung archviert.

Sturmwarnung – heute Unterrichtsende um 11.00 Uhr

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

durch die Schulabteilung der Bezirksregierung Köln wurde festgelegt, dass das Unwetter einen geordneten Unterrichtsbetrieb in Präsenz ohne eine Gefährdung von Schülerinnen und Schülern in Teilen des Regierungsbezirks Köln ab dem späten Vormittag nicht weiter zulässt. Im Regierungsbezirk Köln findet daher spätestens ab 11:30 Uhr kein Unterricht in Präsenz mehr statt. Ausgenommen hiervon sind schriftliche Nachschreibprüfungen im Abitur.

Wir beenden daher heute den Unterricht um 11.00 Uhr, damit ein sicherer Heimweg vor dem Beginn des Unwetters gewährleistet ist. Für Kinder, die nicht den Heimweg antreten können, bleibt die Schule allerdings offen, bis ein sicherer Heimweg möglich ist. In diesen Fällen bitten wir um eine telefonische Mitteilung im Sekretariat.

Sehr bedauerlich ist, dass auch unser Nachhaltigkeitsfest von dieser Regelung betroffen ist und ausfallen muss. Dies werden wir bei geeigneter Gelegenheit nachholen.

Ich wünsche uns allen, von dem Unwetter verschont zu bleiben
und Ihnen und euch ein schönes Wochenende.

M. v. Grabczewski
(Schulleiter)

Testung nach den Osterferien

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen, dass die nun hinter uns liegenden Osterferien Ihnen und euch allen schöne Tage beschert haben und von Erholung und trotz des weltpolitischen Geschehens auch von Freude geprägt waren.

Viele werden in den vergangenen Tagen verreist sein oder Verwandte und Freunde getroffen haben. Aus diesem Grund werden wir morgen mit Wiederbeginn des Unterrichts in allen Klassen und Jahrgangsstufen die gesamten Lerngruppen testen. Auch wenn die Landesregierung für die Zeit nach den Osterferien die Maßgabe ausgegeben hat, nur noch anlassbezogen zu testen, verstehen wir aus den oben genannten Gründen die Osterferien als einen solchen Anlass.

Zudem halten wir auch unseren Appell aufrecht, weitestgehend die Masken auch innerhalb des Gebäudes und der Klassenräume in gewohnt disziplinierter Weise zu tragen.

Zu guter Letzt wünschen wir dem Abiturjahrgang für die in der kommenden Woche beginnenden Abiturprüfungen gute Nerven und viel Erfolg und Ihnen und euch allen noch einen schönen Sonntag.

Mit besten Grüßen

M. v. Grabczewski
O. Baum

Aufhebung der Maskenpflicht ab dem 04. April

Liebe Schulgemeinschaft des Heinrich-Heine-Gymnasiums,

die Entscheidung des Bundes zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes hat auch Auswirkungen auf unseren Schulbetrieb ab der kommenden Woche. Ab dem 04. April 2022 besteht in der Schule und auch vielen anderen Bereichen nicht mehr die Verpflichtung eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Nicht nur als Schulleiter betrachte ich diese Regelung sehr skeptisch. Ich halte die Maske für ein einfaches, probates Mittel um sich und andere vor Infektionen zu schützen. Aus diesem Grund werden sowohl ich als auch Herr Dr. Baum und viele Lehrerinnen und Lehrer die Maske weiterhin freiwillig tragen – besonders vor dem Hintergrund der bald beginnenden Osterferien.

Wir appellieren daran, dass möglichst viele diesem Beispiel folgen, auch wenn jedem diese Entscheidung freisteht und von allen akzeptiert werden wird.

Ich hoffe auf Verständnis für diesen Appell und wünsche allen ein schönes Wochenende.

M. v. Grabczewski
(Schulleiter)

Kritik der Kölner Schulleitungen am Anmeldeverfahren

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

auf diesem Weg möchte ich Ihnen und Euch die Stellungnahme der Kölner Direktorenkonferenz zum Anmeldeverfahren für die Jahrgangsstufe 5 zugänglich machen. Diese Stellungnahme, die auf den Webseiten der Kölner Gymnasien veröffentlicht wird, haben wir auch den Verantwortlichen in Schulamt und Bezirksregierung übermittelt.

M. von Grabczewski, Schulleiter

Infektionsgeschehen und Krankmeldungen

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

derzeit befinden sich rund 12% unserer Schülerinnen und Schüler aus Gründen der Pandemie in häuslicher Absonderung. Dies betrifft sowohl Infektionsfälle als auch direkte Kontaktpersonen von Infizierten. Aus diesem Grund möchten wir noch einmal auf folgende wichtige Gesichtspunkte aufmerksam machen:

  • Wenn sich bei Ihrem Kind Corona-Symptome zeigen (Schnupfen, Hals- und/oder Kopfschmerzen, Fieber….), bitten wir darum Vorsicht walten zu lassen und es zunächst nicht in die Schule zu schicken. Werden die Symptome nicht schlimmer und bleiben auch die Selbsttests negativ, kann Ihr Kind zur Schule kommen.
  • Beachten Sie auch bitte, uns in jedem Krankheitsfall ( das gilt auch für Oberstufenschüler:innen) morgens ab 7.30 Uhr telefonisch unter der Nummer 0221-98976-223 zu informieren. Nur so erhalten wir einen Überblick im Falle einer Kontaktermittlung.

Wir wünschen ein schönes Wochenende, gute Erholung und Gesundheit.

Mit besten Grüßen

M. v. Grabczewski
O. Baum