Mitteilungen der Schulleitung

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Mitteilungen der Schulleitung archviert.

Themen der 1. Schulpflegschaftssitzung

Liebe Pflegschaftsvorsitzende, sehr geehrte Eltern,

wie in der Schulpflegschaftssitzung am 07.09. vereinbart, sind ab heute die Mails bzw. Mitteilungen der Schulleitung an die Elternpflegschaft bzw. die Schulgemeinde auch auf der Homepage unter dem immer gleichen Link zu finden: https://hhg.koeln/organisatorisches/mitteilungen-sl

Hier finden Sie auch ältere Mitteilungen, die allerdings archiviert werden, wenn Sie keine aktuelle Relevanz mehr haben. Für die Zukunft reicht also der Verweis in den jeweiligen Verteilern auf diesen Link bzw. aktuelle Mitteilungen auf der Homepage, die immer zunächst auch auf der Startseite einsehbar sein werden.

Im Folgenden möchten wir kurz über die Maßnahmen informieren, die wir im Hinblick auf die in der Schulpflegschaftssitzung angesprochenen Themen vereinbart haben. Ob die jeweilige Information für Sie Relevanz hat, entnehmen Sie den Überschriften:

Schließfachwechsel
Mittlerweile müsste der Schließfachtausch von der Fa. Astra abgeschlossen sein. Wir haben, da für die Oberstufe im dritten Stock keine ausreichende Zahl an Schließfächern vorhanden ist, weitere Fächer in der Nähe des Sek-II-Treppenhauses (orangefarbener Handlauf) angegeben. Sollten sich immer noch Schwierigkeiten bei der Zuweisung der Schließfächer zeigen, bitten wir um Mitteilung an das Sekretariat.

Schwere Schulranzen
Unsicher darüber, welche Maßnahmen das Gesundheitsamt im Falle einer Infektion ergreift, haben wir zunächst vorgegeben, dass alle Materialien zu Hause zu lagern sind und die Schultasche für den jeweiligen Tag zu packen ist. Dies ist nun nicht mehr notwendig. In der Lehrerkonferenz haben wir vereinbart, dass in allen Fächern geprüft wird, ob
a) eine Lagerung der Materialien in der Schule (in den Schließfächern) möglich ist, da im Fall einer Quarantäne auch Kopien über die Schul-Cloud bereit gestellt werden können und ob
b) eine so genannte ‚Print-Plus-Lizenz‘ für das jeweilige Schulbuch vorliegt, die den Erwerb einer digitalen Version für 1 Euro ermöglicht. Nähere Informationen darüber, wie diese Lizenzen erworben werden können, erhalten Sie in Kürze.

Lüftung der Räume bei kälterer Witterung
Um das Infektionsgeschehen einzudämmen, ist eine regelmäßige gute Durchlüftung der Räume geboten. Auch jetzt schon ist es nachts bisweilen sehr kalt. Wichtig ist es daher, dass Ihre Kinder auch bei glücklicherweise allgemein sommerlichen Temperaturen vor allem morgens warme Kleidung tragen, weil wir konsequent lüften. Dazu empfiehlt es sich, einen Pullover oder Hoodie im Schließfach zu deponieren, vielleicht ja ein Exemplar des Fördervereins: https://hhg.koeln/schueler-und-eltern/foerderverein/aktionen/

Eintritt in den Förderverein
Bei der Gelegenheit möchte ich noch einmal für die Mitgliedschaft im Förderverein werben. Auch ein kleiner Jahresbeitrag von 12 Euro hilft uns bei der Finanzierung schulischer Projekte sehr weiter, wenn wir viele Mitglieder haben. Durch den ungewöhnlichen Schulbeginn in diesem Schuljahr ist die Zahl der Beitritte in der Jgst. 5 aber unterdurchschnittlich. Sowohl der Vorstand des Fördervereins als auch ich würden uns über weitere Beitritte sehr freuen. Das Anmeldeformular finden Sie hier: https://hhg.koeln/download/3401/

Hinweise für die Oberstufe
In der Bibliothek stehen 38 Arbeitsplätze für die Arbeit in Freistunden zur Verfügung. Die Bibliothek ist dazu in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr geöffnet. Das Kontaktmanagement erfolgt über eine Nummerierung der Plätze und einen Eintrag der Schülerinnen und Schüler in dementsprechende Listen.
Beschämend ist allerdings die Müllsituation auf dem Weg vom Wendehammer zum Schulgelände. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die hier ihre Pausen verbringen, lassen ihren Müll bisweilen einfach fallen. Und dafür sind nicht nur die zu kleinen (und zu wenigen) Mülleimer der Grund, die wir bei der AWB bereits angemahnt haben.
Wir wünschen uns hier ein höheres Maß an Achtsamkeit und ggf. auch sozialer Kontrolle durch die Oberstufenschüler selbst. In verschiedenen Gesprächssituationen mit Oberstufenschülern haben wir dies auch bereits direkt angesprochen. Wir bitten Sie daher, dies mit Ihren Kindern auch zuhause zum Thema zu machen.

Mensa
Hinsichtlich der angesprochenen Schwierigkeiten in der Mensa beraumen wir (voraussichtlich in der übernächsten Woche) gemeinsam mit der Schulleitung der ASR ein Gespräch mit der Fa Lehmanns an, in dem wir die kritisierten Punkte zur Sprache bringen werden. 

Umgang mit der Maskenpflicht ab 1. September

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

ab dem 01. September besteht nach Beschluss der Landesregierung keine Verpflichtung mehr im Unterricht eine Maske zu tragen. Daher soll ab morgen in den Klassen und Kursen in folgender Weise verfahren werden:

  • In allen Räumen, in denen kein Unterricht stattfindet, und auf dem Schulgelände herrscht nach wie vor die Maskenpflicht.
  • Ein Ablegen der Maske ist daher erst möglich, wenn man seinen Sitzplatz eingenommen hat; sobald man sich im Raum bewegt, muss die Maske getragen werden. Dies gilt für Lehrende wie auch für Lernende.
  • Pausenbrote können nun auch wieder im Klassenraum verzehrt werden. Dafür allerdings muss man am Platz sitzen bleiben.

Niemandem wird verwehrt die Maske zu tragen. Ebenso wenig darf jemand im Unterricht zum Tragen der Maske genötigt werden, selbst wenn der überwiegende Teil des Kurses oder der Klasse dies wünscht. Wir würden es aber begrüßen, wenn insbesondere in den höheren Jahrgängen eine gemeinschaftliche Vereinbarung zur Minimierung des Infektionsrisikos getroffen würde. Die feste Sitzordnung hat nämlich nach wie vor Bestand.

die Schulleitung

Neusortierung der Schließfächer

Sehr geehrte Eltern,

im Rahmen der Klassenpflegschaftssitzungen hat es noch einmal Rückfragen zur Organisation des Schließfachtausches gegeben. Die Firma AstraDirect wird in diesem Zusammenhang wie folgt vorgehen:

Ihre Verträge haben weiter Bestand. Nur der Standort und damit auch die Schließfachnummer werden neu zugewiesen. Eine Kündigung des Vertrags muss und kann daher nicht vorgenommen werden.

AstraDirect hat uns auch mitgeteilt, dass die Firma selbst mit den Eltern Kontakt aufnehmen wird bzw. bereits auch schon aufgenommen hat. Dies hat mir die entsprechende Sachbearbeiterin noch einmal telefonisch bestätigt.

Wir ermitteln gerade in Absprache zeitgleich, welche ehemaligen Schülerinnen und Schüler immer noch Mietverträge mit Astra haben. Diese Namen geben wir an Astra weiter, damit die Firma Kontakt mit den Familien aufnimmt und auch diese Schließfächer frei gegeben werden.

Mit freundlichen Grüßen

M. v. Grabczewski
(Schulleiter)

Regelungen für die ‚Regenpause‘

Liebe Schülerinnen und Schüler,

bei schlechtem Wetter, das einen Aufenthalt in der Pause nur in überdachten Bereichen zulässt, sind unten stehende Regelungen vorgesehen. Wir bezeichnen dies als ‚Regenpause‘.

  • Die Ankündigung erfolgt per Durchsage. 
  • Der Aufenthalt auf den ‚Matschbergen‘ und zwischen Atrium und Schultor I ist verboten. Die Spielebox bleibt geschlossen.
  • Die Klassen und Kurse dürfen im Raum bleiben. Alle, die dieses Angebot wahrnehmen wollen, müssen sich darüber im Klaren sein, dass in der Klasse Ruhe herrscht, auf den Fluren nicht gerannt werden darf und dass man nicht in den 2. Stock zurückkehren kann, wenn man einmal auf den Hof oder ins Erdgeschoss gegangen ist.
  • Auf den Fluren ist der Abstand einzuhalten.
  • Es herrscht Maskenpflicht. Pausenbrote dürfen aber am Fenster oder nach den im Raum festgelegten Abstandsregeln gegessen werden (wie etwa bei Trinkpausen im Unterricht).
  • Aufsicht führen die Kolleginnen und Kollegen im Raum, die den Unterricht, der vor der Regenpause liegt, erteilt haben und zwar so lange, bis die Fluraufsicht besetzt ist. Diese macht sich beim Rundgang kurz bemerkbar.

Wichtig für alle ist ein rücksichtsvolles Verhalten. Wir gehen aber davon aus, dass ihr dazu in der Lage seid.

die Schulleitung

Informationen zum Schulbeginn

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler des HHG,

ich hoffe sehr, dass sich alle in diesen Ferien gut erholt und Kraft getankt haben für die Herausforderungen des kommenden Schuljahres, das sehr wahrscheinlich auch ein besonderes werden wird.

In den vergangenen Tagen hat die (erweiterte) Schulleitung Konzepte zu den am Montag veröffentlichten Vorgaben des Landes entworfen, die die konkrete Umsetzung der Vorgaben an unserer Schule bzw. im Schulzentrum (gemeinsam in Absprache mit der ASR) betreffen.

Ich will hier nur die wichtigsten Aspekte ansprechen; zu vielen Punkten (wie etwa der Schul-Cloud oder zum Hygienekonzept für die Mensa) werden Sie auf unserer neuen Homepage (hhg.koeln) in den kommenden Tagen weitere Informationen finden.

Termine im kommenden Schuljahr
Unter folgendem Link finden Sie all unsere Termine:
https://hhg.koeln/organisatorisches/terminkalender/
Diese sind auf der Homepage stets aktuell; Terminänderungen werden synchronisiert. Der Terminkalender kann abonnieret und ins eigene Smartphone oder Tablet eingepflegt werden, sodass auch dort die Termine immer aktuell sind.

Schulbeginn
Die Schule beginnt am Mittwoch, den 12.08. für die Jgst. 6-EF um 8.05 Uhr, für die Q1 um 10.00 Uhr und für die Q2 um 11.55 Uhr. Für die Sek II erfolgt die Ausgabe der Stundenpläne im PZ, für die anderen Jgst. im Klassenraum. Die Sek I erhält vier Ordinariatsstunden, die u. a. auch der Schul-Cloud gewidmet sind.
Die Einschulung der neuen Fünftklässler findet nachmittags in folgender Reihenfolge statt:

14:30 bis ca. 16:00 Uhr    5a: Treffpunkt PZ    5c: Treffpunkt Mensa

15:00 bis ca. 16:30 Uhr    5b: Treffpunkt PZ    5d: Treffpunkt Mensa

Aussetzen des Lehrerraumprinzips
Nach gedanklicher Simulation der Abläufe haben wir leider doch entscheiden müssen, das Lehrerraumprinzip in diesem Schuljahr aufgrund der Corona-Pandemie auszusetzen und zum Klassenraumprinzip zurückzukehren. Im Ergebnis werden Klassenräume einer Jahrgangsstufe in bestimmten Bereichen eingerichtet, um eine möglichst geringe Begegnung auf den Gängen zu gewährleisten. Wir orientieren uns dabei vorrangig an den Lehrerräumen, die bereits durch Klassenleitungen besetzt sind. Durch eine Neusortierung wird es aber dennoch in vielen Fällen zu Veränderungen kommen. Der 3. Stock und die Räume in der Nähe des Sek-II-Treppenhauses (orangefarbenes Geländer) sind dann wieder der Oberstufe vorbehalten.
Welche Klasse sich in welchem Raum einfinden soll, teilen wir noch mit; die Räume werden durch die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer bereits geöffnet und gelüftet sein, bevor der Unterricht beginnt, sodass ein allmähliches Ankommen möglich ist.

In diesem Zusammenhang wird es auch noch zu einer Neuzuordung der Schließfächer kommen; in welcher Weise dies geschehen wird, teilen wir bei Abschluss der Planung mit.

Gruppenzusammensetzung:
Unterricht muss in festen Lerngruppen stattfinden. Unter diese Definition fallen auch Kurse in der Oberstufe oder im Diff-Bereich. Allerdings muss immer eine feste Sitzordnung vorherrschen; diese muss für jede Lerngruppe dokumentiert und vier Wochen vorgehalten werden. Wir haben uns dazu entschieden, alle Tische in Reihen nach vorne auszurichten, um ein Infektionsrisiko zu verringern. Dies leitet über zu dem im Moment sehr emotional diskutierten Punkt der

Maskenpflicht:
Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Personal müssen auf dem Schulgelände eine Maske tragen. Das gilt auch für den Unterricht, sofern nicht bestimmte pädagogische Situationen (wie etwa auch Prüfungen) dem entgegenstehen. Damit diese „pädagogischen Situationen“ nicht in zu laxer oder zu strenger Weise interpretiert werden, entwickeln wir derzeit einen Beispielkatalog, damit das gesamte Kollegium einheitlich verfahren kann (etwa zum Trinken im Unterricht bei den vorherrschenden Temperaturen, in Stillarbeitsphasen u. Ä.).
Uns ist durch eigene Erfahrung sehr bewusst, dass das konsequente Tragen der Maske in diesen Tagen sehr herausfordernd ist, aber es bringt jedem auch die herausfordernde Situation, in der wir uns alle befinden, zu Bewusstsein. Daher haben wir für das Schulzentrum auch nur wenige einfache Regeln aufgestellt, deren Einhaltung wir aber auch einfordern und kontrollieren:
– Abstand halten
– auf den Fluren und in den Treppenhäusern rechts gehen
– bei gutem Wetter in den Pausen das Schulgebäude räumen und die Pause auf dem Hof verbringen
– Maske tragen
Damit die letzte Regel eingehalten werden kann, bitten wir Sie die Kinder mit (mindestens) zwei Masken pro Tag zu versorgen. Wenn eine kaputt geht oder verschmutzt wird, was leicht passieren kann, sollte noch (mindestens) ein Ersatz vorhanden sein.

Wir möchten uns nicht in die polemische Debatte verstricken, die derzeit in Presse und sozialen Medien vorherrscht, sondern bei allen Beteiligten für Verständnis werben. Klar muss aber auch sein, dass Maßnahmen erfolgen, sollte jemand keine Maske tragen. Die Sanktionsmaßnahme wird aber von den Bedingungen abhängig sein, unter denen dies geschieht. Wir gehen anders um mit dem Sechstklässler, der seine Maske (mal!) vergessen hat (und für den wir dann ggf. auch einen Ersatz bereithalten) als mit dem Mittel- oder Oberstufenschüler, der sich aus Trotz weigert. Abhängig ist dies immer vom Grad des erwartbaren Verantwortungsbewusstseins.

Mensabetrieb
Ein Mensabetrieb ist wieder möglich. Alle Schülerinnen und Schüler, die essen möchten, werden dies in dafür vorgesehenen Zeitfenstern gemeinsam mit ihrer Klasse tun können. Auch der Kioskbetrieb wird wieder aufgenommen. Zugang zu Kiosk, Mensa und auch dem Ganztagsbereich wird über verschiedene, getrennte Zugänge ermöglicht. Wichtig für die Planung ist, dass alle das Essen vorbestellen – auch die BUT-Empfänger. Wir bitten Sie dies besonders zu berücksichtigen und mit Ihren Kindern vorher eine Auswahl vorzunehmen. Die Pläne und Näheres zur Mittagsverpflegung finden Sie in Kürze auf der Homepage.